Gesamtzahl der Seitenaufrufe

Montag, 26. Dezember 2011

Lesestoff mit dünnen Schlampen

Noch ist der 2. Weihnachtsfeiertag nicht um - daher kann ich noch ein schönes Weihnachtsfest wünschen und allen eine schöne Zeit "zwischen den Jahren". 

Ich habe jetzt noch zwei Wochen Urlaub und kann mich meinen neuen Büchern widmen, die ich mir selbst geschenkt habe. Leider habe ich von mir selbst den Eindruck, dass ich da gerade einem Wahn verfalle und ich manchmal gar nicht mehr weiß wo ich anfangen soll und das ich zu viel auf einmal möchte. Fleischlos esse ich ja schon und hier war ich radikal von einem Tag auf den anderen war Schluss damit. Aber sonst esse ich noch sehr viel ungesundes. Gerade jetzt zur Weihnachtszeit. Zuviel Zucker :-( Und ich esse einfach zu wenig Obst. Das muss sich ändern, sonst habe ich wirklich bald eine Mangelernährung. Das Problem ist, dass ich auf einige Fruchtsäuren stark reagiere. Kiwis, Orangen, Mandarinen, Ananas...etc. alles in dieser Richtung lässt meinen Mund brennen und ich bekomme einen Ausschlag. Schade.

Nun zu meinen neuen Büchern:


Skinny Bitch von Rory Freedmann und Kim Barnouin

Meine Rezepte für eine bessere Welt von Alicia Silverstone

Food Crash von Felix zu Löwenstein

Anständig essen von Karen Duve

Das Omnivoren-Dilemma von Michael Pollan

Vegan und Vegan lecker lecker von Marc Pierschel

Die Essensvernichter von Stefan Kreutzberger und Valentin Thurn

Zur Zeit lese ich Skinny Bitch - es lässt sich sehr leicht lesen und die Autoren sprechen die Leserin auf radikale Weise an. Viele Dinge, die sie schildern sind mir schon bekannt. An der Umsetzung hapert es noch. Ich kann und möchte (noch) nicht auf Kaffee verzichten. Ebenso ist es mit Milchprodukten bzw. der generelle Schritt zum veganen Leben. Im Grunde wäre das nur konsequent. Mal sehen wo es mich hinführt. Worauf ich allerdings schon achte sind vegane Kosmetikartikel, das gibt es auch zu recht moderaten Preisen in der Drogerie. Ein veganes Geschirrspülmittel benutze ich. Mit der Waschraft des veganen Waschmittels der gleichen Firma bin ich noch nicht so zufrieden und der Duft ist gewöhnungsbedürftig. Vielleicht finde ich noch Alternativen.

Ob ich eine dünne Schlampe werde, hmm - ich glaube es eher nicht. Gewichtsabnahme ist nicht mein primäres Ziel. Eher ein gesundes Wohlbefinden mit besseren Blutwerten, wenn es mit wenigern Kilo auf der Waage einhergeht, warum nicht. Tief berührt und schockiert hat mich aus dem Buch die Passage mit den Interviewauszügen aus Slaughterhouse. Unfassbar! 

So, nun mummel ich mich wieder auf meine Couch ein. Tschüss!









Kommentare:

  1. Ich wünsche dir auch noch frohe Weihnachten zurück :-) Oh, das Buch von Karen Duve kann ich sehr empfehlen, das ist wirklich klasse!! Dann viel Spass beim Bücher wälzen...

    AntwortenLöschen
  2. ich fand skinny bitch doof, aber mit der meinung steh ich ziemlich alleine da.
    man sollte das buch auf alle fälle kritisch lesen, da steht viel drin was meiner meinung nach nicht haltbar ist bzw. einfach dahergesagt wird.

    AntwortenLöschen