Gesamtzahl der Seitenaufrufe

Samstag, 15. Oktober 2011

3 Monate ohne Fleisch!

Lange habe ich mich nicht blicken lassen. Der Alltag ließ mir nicht die Zeit dazu. :-)


Ich kann es fast gar nicht glauben, es wirklich so "lange" Zeit durchgehalten habe. Aber von durchhalten kann ich nicht schreiben, es macht mir nichts aus - ich vermisse Fleisch nicht. Zum Glück habe ich vorher schon wenig davon verzehrt. Mal ein bissel Wurst, Hackfleisch und Geflügel. Das war's. Ein richtiger Braten kam bei mir eh nicht auf den Tisch. 

Einmal habe ich mich sogar dabeit ertappt, wie ich innerlich mein Gesicht verzog, als ich Bio-Weingummi gekauft habe und bei den Inhaltstoffen Bio-Schweine-Gelantine entdeckte. Die waren zwar als Geschenk vorgesehen, aber trotzdem fand ich es erstaunlich das ich in irgendeiner Form sensibilisiert bin.

An mein Lieblings-Bolognese-Rezept habe ich mich noch nicht ran getraut - anstelle Hackfleisch hier Soja einzusetzen. Muss ich demnächst probieren. Außderdem gibt es genug Alternativen was Pastasaucen angeht. 

Momentan habe ich den Eindruck man wir regelrecht verfolgt, was das Thema Lebensmittelverschwendung/Qualität von Lebensmitteln/Achtung derer angeht. Zuletzt in Günther Jauchs Sendung mit einer "Vollzeitaktivistin". Ist ja schon interessant anzusehen, wie konsequent manche Leute mit Ernährung, Ökologie etc. umgehen - eine Lebenseinstellung.

Das ich für mich eine weitere Konsequenz ziehe - der Schritt von "ohne Fleisch" auf "ohne Fleisch + tierische Produkte" erscheint für mich persönlich nicht umsetzbar. Ich kann es mir jetzt (noch) nicht vorstellen auf Milchprodukte zu verzichten. Gehört Honig auch dazu - verzichten Veganer auf Honig? Trinkt ein Veganer nur schwarzen Kaffee? Ich muss Milch in meinem Kaffee haben! Sojamilch im Kaffee? 

Ich beneide Menschen in Großstädten, wo es z. B. Geschäfte/Shops für Vegetarier gibt oder ebensolche Restaurants. Hier ist es in der Region so mau. Da bleibt mir nichts übrig als weiter in meinem Lieblingsbioladen zu stöbern.




Kommentare:

  1. Wow, ich gratuliere dir zu deinen ersten 3 Monaten ohne Fleisch :)
    Ich wohne leider auch nicht in einer Großstadt und kaufe meine Lebensmittel in Bioläden und Supermärkte. Aber schau mal bei
    alles-vegetarisch.de vorbei, da gibts eine gute Auswahl an Produkten, und die sind alle sogar vegan :) Ab 49 EUR schicken sie es versandkostenfrei, Mitglieder vom Vegetarierbund erhalten nochmal 5 % Rabatt auf alles. Also den Shop kann ich nur empfehlen...

    LG...

    AntwortenLöschen
  2. 3 monate ohne fleisch ist doch schonmal super! du kannst ja mal etwas stöbern, ob du leckere vegane produkte findet; die gibt es zuhauf; zb vegane burger bei aldi, pflanzliche aufstriche, sojapudding, yofu... einfach mal unverbindlich testen ;-)
    gibt auch ne menge fertiggerichte, die man essen kann, zb die gemüseravioli von maggi in der dose, tiefkühlmischungen von iglo, diverse tütensuppen, tofuwürste...

    AntwortenLöschen
  3. Hallo!! Ich hab dir einen Award verliehen ;-)

    http://tierschutzblogger.blogspot.com/2011/11/ein-award.html

    Super Blog und mach weiter so!! LG...

    AntwortenLöschen